Hollandtour nach Nuenen

By | 21. Mai 2017

Am 20.5.17 machten sich 21 Lions-Freunde zum diesjährigen Clubausflug gen Niederlande auf, um im kleinen Ort Nuenen nahe Eindhoven auf den Spuren Vincent van Goghs zu wandeln und an einem kulinarischen Ereignis der besonderen Art teilzunehmen.
Nach reibungsloser Anreise und dem typisch niederländischen „Kopje koffie met gebak“ zur Begrüßung startete das Kulturprogramm im kleinen Ortsmuseum „Vincentre“.
Knapp 3 Jahre seines (frühen) künstlerischen Daseins verbrachte Vincent van Gogh in Nuenen, sein berühmtestes Frühwerk „De Aardappeleters“ entstand hier. In den Räumen des „Vincentre“ sind in eindrucksvoller Weise sowohl die Lebensumstände der Nuenenschen Landbevölkerung als auch des Künstlers van Gogh selbst in dieser Zeit dokumentiert. Beeindruckend ist vor allem der Einblick, den der Besucher in die Persönlichkeit van Goghs, seine innere Zerrissenheit und Besessenheit und seine schwierige Positionierung in der Familie und der Ortsgemeinschaft erhält. Ergänzend zur Audiotour fand im Anschluss ein Rundgang durch den idyllischen Ort statt, der zu einigen der Originalmotive van Goghs führte.
Im Anschluss an die Führungen wurde bei herrlichem Wetter und in lockerer Atmosphäre direkt angrenzend an Nuenens großflächige Spargelfelder ein 3-Gänge-Spargel-Menü eingenommen. Dieses besondere Event wird unter der Bezeichnung „Asperges op de velden“ nur jeweils 2 Wochen im Jahr angeboten.
Gut gesättigt und in allerbester Stimmung wurde als letzte Station des Ausflugstages die älteste Kneipe des Dorfes angesteuert. Bei einem (oder mehreren) Absackern fand der gelungene Tag hier einen wunderbaren Abschluss.
Unserem Präsidenten Huub war es eine große Freude, seinen Lions-Freunden einen Einblick in seine „alte Heimat“ zu geben. Er hat selbst 10 Jahre in Nuenen gelebt, was den Ausflug für ihn zu einer sehr persönlichen Angelegenheit machte.