„MedienMonster“ starten in Dinslaken

By | 16. März 2017

Das Internet stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Fakenews, Spamming, Identitätsdiebstahl – haben wir alles schon gehört. Aber wie erkennt man das? Woher kommt das? Können wir etwas dagegen tun?
Medienkompetenz ist das Rezept. Eine Herausforderung für Jung und Alt, denn die Entwicklungen gehen täglich weiter.
„Kindern spielerisch Medienkompetenz vermitteln“, das ist das Ziel der Medienmonster. Kein Frontalunterricht, kein erhobener Zeigefinger. Den Kindern wird geholfen, selbst Inhalte zu produzieren – und dabei quasi nebenbei zu lernen, wie die Mechanismen des Internets funktionieren.

Ein tolles Projekt, das mit Unterstützung der Volksbank Dinslaken und weiterer Partner nach dem Start in Essen, nun auch in Dinslaken starten wird. Für die nächsten drei Jahre werden nun drei Projekte in Dinslakener Grundschulen durchgeführt. Für weitere Projekte werden noch Unterstützer gesucht, der Lions Club Dinslaken 2012 ist natürlich schon dabei.

MedienMonster starten in Dinslaken

Obere Reihe von links:
Huub Herman, Lions Club Dinslaken 2012, Gerhard Bremekamp, Volksbank Dinslaken, Wolfgang Traud, Lions Club Dinslaken, Michael Terodde, expert Dinslaken, Patricia Schollin, Bäckerei Schollin, Sandra Gehling, RDS Consulting,

Untere Reihe von links:
Maik Seehöfer, Medienmonster, Claus Overlöper, Volksbank Dinslaken, Anne Doemen, Volksbank Dinslaken, Kiki Radicke, Medienmonster,

Nicht auf dem Foto: Volker Marqardt, NV EnerTech und Benjamin Kremer, Kremer IT Service

Weitere Infos finden Sie hier.
Link zu den MedienMonstern